Urlaub an der Ostsee mit Bestpreisgarantie

NOSTALGIE-SEEBÄDER & EINZIGARTIGE KÜSTENLANDSCHAFTEN

An der Ostsee ist mehr Meer drin

  STADT, STRAND, SPASS

Mit mehr als 2.000 Kilometern ist sie die längste Küste Deutschlands: die Ostseeküste. Sie erstreckt sich im Westen von der Grenze Dänemarks über die Bundesländer Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern bis zur Grenze nach Polen im Osten. Anders als die eher raue Nordsee ist die Ostsee ein Binnenmeer und damit wesentlich weniger von den Gezeiten beeinflusst: Ebbe und Flut spielen für Strandurlauber hier kaum eine Rolle – an der Ostsee ist so im wahrsten Sinne des Wortes mehr Meer drin. Und das ist in den meisten Seebädern absolut familientauglich, da die Strände oft recht flach ins Wasser abfallen. Badespaß für alle (auch für Vierbeiner an den speziellen Hundestränden) ist so garantiert.

Für Abwechslung sorgen die zahlreichen Ausflugsziele wie der Hansa-Park in Sierksdorf, das Wikinger-Museum Haithabu bei Schleswig, das Karls-Erlebnisdorf in Rövershagen, die Karl-May- oder Störtebeker-Festspiele in Bad Segeberg bzw. auf Rügen, der Rostocker Zoo, das Sea Life in Timmendorfer Strand oder das Ozeaneum in Stralsund – und auch spannende Citytrips sind drin. Übrigens: Die Ostsee ist auch im Herbst und Winter einen Abstecher wert!

Ostsee-Urlaub: Berühmte Seebäder

BADESPASS UND ENTSPANNUNG GARANTIERT

Am deutschen Festland kann die Ostsee mit unzähligen malerischen Küstenorten und Seebädern aufwarten, in deren Restaurants sich typisch norddeutsche kulinarische Spezialitäten genießen lassen. Allein in Schleswig-Holstein gibt es mit Urlaubsregionen wie Glücksburg, Damp, Eckernförde, Kieler Förde, Hohwacht, Weissenhäuser Strand, Ostholstein, Holsteinische Schweiz und der bekannten Lübecker Bucht eine große Auswahl für Sonnenhungrige, Wassersportler und Wellness-Liebhaber.

Pittoreske Promenaden, sehenswerte Seebrücken und feinsandige Strände finden sich auch weiter östlich im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern: Hier warten unter anderem die Ostseebäder Boltenhagen, Kühlungsborn, Warnemünde, Nienhagen, Rerik und Graal Müritz auf junge wie ältere Feriengäste. Neben flach abfallenden Sandstränden hat die Ostseeküste aber auch beeindruckende Steilküsten zu bieten.

Segelboote

Rügen, Fehmarn oder Usedom

  DIE BELIEBTESTEN DEUTSCHEN OSTSEEINSELN

Wie der Nordsee sind auch der deutschen Ostseeküste einige wunderschöne Inseln vorgelagert. Die größte deutsche Insel liegt im Osten: Rügen ist unter anderem berühmt für seine atemberaubenden Kreidefelsen und den 'Rasenden Roland'. Zusammen mit den eher unbekannteren kleineren Nachbarinseln Hiddensee, Vilm, Ummanz sowie der Halbinsel Fischland-Zingst-Darß ist Rügen ein Eldorado für (FKK-)Strand- und Naturliebhaber. Viel zu erleben gibt es auch auf der noch östlicher gelegenen Ferieninsel Usedom mit den drei Kaiserbädern Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck und der Tauchgondel Zinnowitz.

Quasi gegenüber der Stadt Wismar befindet sich das kleine Wassersportparadies der Insel Poel. Ebenso attraktiv für sportlich-aktive Urlauber ist auch die wesentlich größere Insel Fehmarn an der Küste Schleswig-Holsteins. Beliebte Ausflugsziele sind dort zum Beispiel das U-Boot-Museum oder das Meereszentrum, in dem es sogar Haie zu bestaunen gibt.

Insel-Ruegen

Trips in die Hansestädte

  SUMMER IN THE CITY

Wem nach den faulen Tagen am Ostseestrand nach ein wenig urbaner Zerstreuung ist, sollte einer der vielen sehenswerten Hansestädte einen Besuch abstatten:

Von Westen nach Osten reihen sich unter anderem die Städte Kiel mit der Segelregatta Kieler Woche, Lübeck mit dem Holstentor, Wismar mit dem Old Hansa Harbor, Rostock mit dem Leuchtturm Warnemünde, Stralsund mit dem Deutschen Meeresmuseum und Greifswald mit der Klosterruine Eldena auf.

Hansestaedte