Hurghada begeistert Familien und Taucher

  STRANDURLAUB IM LAND DER PHARAONEN

Ob ausschließlich als Strandurlaub oder als entspannter Abschluss einer Nilkreuzfahrt oder Rundreise: Das fast 500 Kilometer südlich von Kairo entfernte Hurghada ist das Mekka für Badenixen und Unterwasserhelden in Ägypten. Viele Urlauber zieht es jedes Jahr aufs Neue an den beliebten Badeort am Roten Meer, der mit durchschnittlichen Temperaturen um die 24 Grad im Winter und bis zu heißen 38 Grad im Sommer die Urlaubsträume eines jeden Sonnenanbeters wahr werden lässt. Regen ist hier eine echte Seltenheit. Und auch die Wassertemperatur fällt selbst im Winter nicht unter 21 Grad – ein angenehmes Bad im Roten Meer ist also zu jeder Jahreszeit möglich.

Die ideale Reisezeit hängt davon ab, wie der Hurghada-Urlaub aussehen soll: Ist nur Relaxen am Strand und etwas Wassersport geplant, bieten sich die Reisemonate April bis November an – wobei die hohen Temperaturen im Juli, August und September manchem womöglich zu viel des Guten sind. Winter und Frühjahr eignen sich dagegen, wenn neben Baden auch Sightseeing und Ausflüge im Inland auf dem Urlaubsprogramm stehen.

Erreichbar ist das größte Ferienzentrum Ägyptens von Deutschland aus in etwa viereinhalb Flugstunden. Der internationale Flughafen von Hurghada liegt rund zwölf Kilometer außerhalb der Stadt und wird von zahlreichen günstigen Ferien-Airlines angeflogen. Vor Ort wartet dann eine große Auswahl an Hotels und Urlaubsresorts unterschiedlichster Kategorien auf die Gäste.

Günstig nach Ägypten verreisen: Unsere besten Deals

TOP-ANGEBOTE FÜR WASSERSPORT- & TAUCHURLAUB

The Breakers Diving & Surfing Lodge

Hurghada & Safaga, Safaga - Soma Bay
7 Tage Halbpension
MusterCreated with Sketch.

Hurghadas Strandhotels

  GÜNSTIGE ALTERNATIVE ZUM BADEURLAUB AM MITTELMEER

Hurghada ist vor allem für seine Bilderbuchstrände und seine paradiesische Unterwasserwelt bekannt. Rund 20 Kilometer feinster heller Sandstrand lädt zum Baden und Entspannen ein, Wassersportangebote wie Wind- und Kitesurfing, Wasser- und Jetski fahren, Segeln oder Sportfischen bringen Abwechslung in den Strandalltag. Die meisten Strandabschnitte gehören zu den daran gelegenen Hotels. In puncto Unterkunft haben Urlauber hier die Qual der Wahl: Hunderte Hotels reihen sich an der Küste auf und von preiswerten Mittelklassehäusern bis zu Luxusanlagen namhafter Hotelketten ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei.

Ohnehin ist Badeurlaub am Roten Meer gerade auch für Familien eine günstige Alternative zu Reisezielen am Mittelmeer oder Atlantik – Sonnengarantie inklusive. Apropos inklusive: Die meisten Hotels lassen sich mit einem praktischen All-Inclusive-Paket buchen. Darin enthalten sind neben Speisen und Getränken oft auch Wellness-, Sport- und Unterhaltungsprogramme, die den Aufenthalt zu einem Rundum-Sorglos-Urlaub machen.

tauchen

Viel zu erleben: Sight- und Fish-Seeing in Hurghada

Auch wenn Hurghada als ehemaliger Fischerort Archäologie-Fans nicht so viel zu bieten hat wie die weltberühmten Pyramiden von Gizeh oder die Tempelanlagen von Luxor – zu denen übrigens auch Ausflüge angeboten werden –, so können Besucher dort dennoch das orientalische Flair Ägyptens erleben. Bei einem Rundgang durch den ältesten Stadtteil El Dahar lässt es sich auf dem Souk, einem ortstypischen Basar, herrlich feilschen und auf Schnäppchenjagd gehen. Dort befinden sich auch die sehenswerten Moscheen Abdel Moneim Riad und Aldahaar. Der Stadtteil Al-Sakkala ist moderner und touristisch geprägt und lockt mit Restaurants, Bars, Geschäften, dem Yachthafen und der beeindruckenden Al Mina Moschee. 

Eindrucksvoll ist auch die Unterwasserwelt an Hurghadas Küste und rund um die traumhaften Inseln Giftun und Mahmya. Ob ein kleiner Schnorcheltrip in Strandnähe oder ein organisierter Tauchausflug mit dem Boot zu den farbenprächtigen Fischen an den Riffen im offenen Meer, auf dem hin und wieder auch Delfine vorbeischauen: Abtauchen im Roten Meer lohnt sich immer.

hurghada